Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)
für die Mitgliedschaft beim Ladenetz für Elektroautos easy4you

1. Anwendungsbereich und Geltung AGB’s

Die vorliegenden AGB’s gelten für den Zugang zum Ladenetz easy4you, welches ausschliesslich für das Aufladen von Elektroautos konzipiert ist. Die AGB‘s regeln die Mitgliedschaft, die Zugangs-, Versorgungs- und Benützungsbedingungen für das easy4you Ladenetz.

2. Zustandekommen des Vertrages

Die Mitgliedschaft zum easy4you Ladenetz kommt durch das Erstellen eines Benutzer-Accounts auf der Website http://ewo.easy-4-you.ch, die Zahlung des jährlichen Mitgliedschaftsbeitrags sowie das Akzeptieren der vorliegenden AGB‘s durch den Kunden zustande.

3. Zugang zum Ladenetz easy4you

Das Elektrizitätswerk Obwalden (nachfolgend als EWO bezeichnet) ermöglicht mit der Mitgliedschaft des Kunden den Zugang zu Ladestationen des easy4you Ladenetzes, welches durch das EWO oder Dritte betrieben wird. Der Kunde kann somit Strom über die Ladestationen des easy4you Ladenetzes und bei Ladenetzbetreiberinnen der be.ENERGISED Managed Community sowie bei den über Intercharge angebundenen Ladestationen beziehen.

Der Kunde hat das Recht sein Elektroauto an diesen Ladestationen gegen Entgelt mit Strom zu laden. Für den Betrieb sowie die Abrechnung der Ladevorgänge nutzt das EWO Produkte und Leistungen der has.to.be GmbH, unter anderem das Produkt «be.ENERGISED Prepaid Accounting» (nachfolgend als Gutscheinsystem bezeichnet).

Des Weiteren profitiert der Kunde vom Kollektivversicherungsvertrag «ZURICH EASY 4 YOU – Assistance für Elektrofahrzeuge», den die Zürich Versicherungs-Gesellschaft AG im Rahmen dieses Produktes anbietet. Die Kundin oder der Kunde erhält damit einen Mobilitätsschutz gemäss Ziffer 5 AGB‘s.

4. Benutzer-Account und Smart Phone Applikation

Der Kunde erhält eine Zugangskarte, einen Benutzernamen und ein Passwort mit welchem er sich auf seinem Benutzer-Account auf der Website http://ewo.easy-4-you.ch oder mit der kostenlosen Smartphone Applikation anmelden kann.

Auf dem Benutzer-Account sind die verschiedenen Ladestationen mit den Preisen für die Ladevorgänge aufgeführt. Des Weiteren kann der Kunde persönliche Einstellungen (Passwortänderungen, Zahlungsvarianten) vornehmen. Der Kunde kann über den Benutzer-Account die Ladevorgänge und Rechnungen einsehen und verwalten.

5. Mobilitätsschutz durch die Zürich Versicherungs-Gesellschaft AG

Versichert ist der Kunde als Lenker eines in der Schweiz oder dem Fürstentum Liechtenstein immatrikulierten Elektroautos (bis 3500 kg Gesamtgewicht), welcher sich aufgrund eines versicherten Ereignisses über die Helpline von easy4you bei der Zürich Versicherungs-Gesellschaft AG meldet. Versicherungsschutz besteht, wenn:

  • das Elektroauto infolge einer Batteriepanne oder entladener Batterie nicht mehr benützt werden kann;
  • die Ladevorrichtung am Elektroauto defekt ist;
  • das Aufladen an einer Ladestation im easy4you Ladenetz nicht möglich

Folgende Leistungen sind abgedeckt:

  • Organisation und Kostenübernahme für die Wiederherstellung der Fahrbereitschaft vor Ort, soweit dies vor Ort möglich ist;
  • Übernahme der Abschleppkosten bis in die nächstgelegene, für die Reparatur, resp. Aufladung der Batterie geeignete Garage/Ladestation, sofern die Fahrbereitschaft vor Ort nicht wiederhergestellt werden kann. Reparatur- und Materialkosten sind nicht versichert;
  • Übernahme der Kosten für öffentliche Verkehrsmittel oder Taxi bis maximal CHF 100.-.

Nicht versichert sind die Kosten für Ersatzteile und den Ersatz der defekten Batterie sowie entstehen-de Mehrkosten bei der Missachtung der Bedienungsvorschriften an der Ladestation.

Der Kunde hat bei Eintritt eines versicherten Ereignisses die Zürich Versicherungs-Gesellschaft AG unverzüglich über die Helpline von easy4you zu benachrichtigen: Telefon 0800 99 44 99 (aus dem Ausland: +41 (0)800 99 44 99)). Sofern die gemäss diesem Vertrag versicherten Hilfsmassnahmen nicht durch die Zürich Versicherungs-Gesellschaft AG organisiert, angeordnet bzw. durchgeführt wurden, entfällt die Leistungspflicht. Bei Verletzung von gesetzlichen oder vertraglichen Vorschriften oder Obliegenheiten können die Leistungen durch die Zürich Versicherungs-Gesellschaft AG abgelehnt oder gekürzt werden. Dieser Nachteil tritt nicht ein, wenn die Verletzung den Umständen nach als unverschuldet anzusehen ist.

Die Zürich Versicherungs-Gesellschaft AG bearbeitet Daten, die sich aus den Vertragsunterlagen oder der Vertragsabwicklung ergeben und verwendet diese insbesondere für die Bearbeitung von Versicherungsfällen, für statistische Auswertungen sowie für Marketingzwecke. Die Daten werden physisch oder elektronisch aufbewahrt. Die Zürich Versicherungs-Gesellschaft AG kann im erforderlichen Umfang Daten an die an der Vertragsabwicklung beteiligten Dritten im In- und Ausland, insbesondere an Mit- und Rückversicherer, an in- und ausländische Gesellschaften der Zurich Insurance Group AG zur Bearbeitung weiterleiten. Ferner kann die die Zürich Versicherungs-Gesellschaft AG bei Amtsstellen und weiteren Dritten sachdienliche Auskünfte, insbesondere über den Schadenverlauf, einholen.

6. Prepaid-Konto (Gutscheinsystem)

has.to.be betreibt mit der Ausgabe von Ladegut- scheinen ein System, welches dem Kunden die Durchführung von Ladevorgängen in Form eines Prepaid- Systems ermöglicht.

Der Vertrag für den Erwerb der Ladegutscheine kommt zwischen has.to.be und dem Kunden zu Stande, die Verrechnung der Leistungen erfolgt zwischen dem EWO und dem Kunden. Die Allgemeinen Nutzungsbedingungen für den Erwerb von Ladeguthaben sind auf der Website http://ewo.easy-4-you.ch einsehbar. Der Kunde muss vor Erwerb des Ladeguthabens die Allgemeinen Nutzungsbedin- gungen von has.to.be bestätigen und zur Kenntnis nehmen.

7. Laufzeit

Die Mitgliedschaft endet frühestens nach einem Jahr nach Zahlungseingang des jährlichen Mitgliedschaftsbeitrages, sofern der Kunde seine Mitgliedschaft nicht erneuert.

Der Kunde kann beim Erstellen seines Benutzer-Accounts bestimmen, ob der jährliche Mitgliedschaftsbeitrag seiner Kreditkarte jeweils automatisch im Voraus belastet werden soll. Entscheidet sich der Kunde für eine manuelle jährliche Zahlung, muss er die Bezahlung des Mitgliedschaftsbeitrages vor Ablauf der aktuellen Mitgliedschaftsperiode manuell freigeben. Der Kunde wird vor Ende der aktuellen Mitgliedschaftsperiode per E-Mail darauf aufmerksam gemacht.

Bei Nichtbezahlung des jährlichen Mitgliedschaftsbeitrags für die nächste Mitgliedschaftsperiode er- lischt die vorliegende Mitgliedschaft. Eine separate Kündigung durch den Kunden bedarf es nicht. In diesem Fall kann der Kunde nach Ablauf der aktuellen und bezahlten Mitgliedschaftsperiode keine Ladungen mehr im easy4you Ladenetz vornehmen. Der Benutzer- Account bleibt jedoch weiterhin bestehen und kann vom Kunden durch die Zahlung des Mitgliedschaftsbeitrages jederzeit wieder aktiviert werden. Allfällig bestehende Prepaid-Guthaben (Gutscheinguthaben) kann sich der Kunde innerhalb von 24 Monaten nach der letzten Aufladung gegen eine Gebühr von CHF 8.- ausbezahlen lassen. Auf Wunsch des Kunden wird der Benutzer- Account gelöscht.

8. Mitgliedschaftsbeitrag

Die jährliche Mitgliedschaftsbeitrag und die Kosten für die Ladevorgänge werden dem Prepaid-Konto (Gutscheinsystem) des Kunden belastet. Der Kunde kann das Prepaid-Konto (Gutschein) über verschiedene Zahlungsmittel aufladen.

Die variablen Kosten für das Laden der Elektroautos an den Ladestationen werden jeweils nach Beendigung des Ladevorgangs direkt dem Prepaid-Konto (Gutschein) des Kunden nach den Allgemeinen Nutzungsbedingungen von has.to.be belastet.

9. Haftung des EWO

Unter Vorbehalt der zwingenden gesetzlichen Bestimmungen hat der Kunde keinen Anspruch auf eine Entschädigung für direkte oder indirekt durch die Nutzung der Ladestation entstandene Schäden. Dies gilt insbesondere im Falle von Unterbrechungen oder anderen Unregelmässigkeiten der Stromversorgung, namentlich bei Störungen sowie bei Einschränkungen oder Wiedereinschaltungen des Netzbetriebes. Der Kunde hat überdies keinen Anspruch auf Entschädigung für Schäden am Elektroauto.

Das EWO behält sich vor, den Betrieb der Ladestationen nach Vorankündigung über geeignete Kommunikationsmittel (Website ewo.ch, Benutzer-Account, Smartphone Application) kurzfristig einzuschränken.

10. Pflichten und Haftung des Kunden

Der Kunde ist für die bestimmungsgemässe Verwendung des Benutzernamens und des Passwortes verantwortlich. Er ergreift hierfür geeignete Massnahmen. Im Fall von Verlust oder Diebstahl der Zugangskarte oder der Zugangsdaten muss der Kunde den Verlust rasch möglichst dem EWO melden, damit der Zugang gesperrt werden kann. In diesem Fall hat der Kunde keinerlei Anspruch auf Rückzahlungen oder Entschädigungen. Kosten für den Ersatz von Zugangskarten gehen zu Lasten des Kunden.

Der Kunde muss die geltenden Parkbedingungen und Regeln am Ladeort beachten und allfällige Parkgebühren bezahlen.

Der Kunde darf den aus der Ladestation easy4you bezogenen Strom nicht weiterverkaufen.

Der Kunde bringt ein geeignetes und normkonformes Ladekabel mit und verwendet nur dieses für das Aufladen seines Elektroautos.

Der Kunde ergreift alle notwendigen Massnahmen, um Schäden an seinem Elektroauto infolge von Unterbrechungen, Unregelmässigkeiten oder anderen Störungen im Stromnetz zu vermeiden.

Der Kunde ist für Schäden verantwortlich, welche dem EWO oder anderen Ladestationsbetreibern infolge unsachgemässer Nutzung der Ladestationen entstehen.

Allfällige Schäden sind unverzüglich der Kundenhotline (Telefon 0800 99 44 99) zu melden.

11. Vertragskündigung

Die Mitgliedschaft wird jeweils für die Dauer eines Jahres zwischen dem Kunden und dem EWO abgeschlossen. Eine Rückerstattung der Mitgliedschaftsgebühr bei einer unterjährigen Kündigung erfolgt nicht.

12. Datenschutz:

Die Kundin oder der Kunde ist ausdrücklich damit einverstanden, dass sämtliche aus der vorliegen- den Geschäftsbeziehung gewonnenen Daten im Rahmen der Vertragserfüllung verarbeitet, an Dritte weitergegeben und für eigene Marketingzwecke verwendet werden.

13. Sonstiges:

Der Kunde ist nicht berechtigt, Rechte aus diesem Vertrag an Dritte abzutreten.

Erfüllungsort ist Kerns. Für allfällige Rechtsstreitigkeiten aus diesem Vertrag ist ausschliesslich das Gericht in Sarnen zuständig. Anwendbar ist Schweizerisches Recht.

Das EWO ist berechtigt, die vorliegenden AGB’s zu ändern. Änderungen gibt das EWO dem Kunden in geeigneter Weise bekannt. EWO weist den Kunden darauf hin, dass ein Stillschweigen nach Ablauf des nächsten Monats, in dem die oben genannte Information erfolgte, als Zustimmung zur Änderung der AGB gilt. Bei Widerspruch ist eine ausserordentliche Kündigung durch den Kunden möglich.